Aktuell

Kurse im Atelier

Mit Farben, Pinsel, Schere, Stoffen, Papier, Garn, Pailletten und vielem mehr wird im Künstlerhaus hantiert. Einzigartige Kunstwerke entstanden hier – mühe- oder lustvoll, auf Anhieb oder nach etlichen Versuchen, aber immer mit Freude und oft in geselliger Runde. Wer trägt nicht gern etwas selbst Geschaffenes nach Hause oder verschenkt es?
Meine aktuellen Kurse finden Sie auf der Startseite. Weitere sind nach Absprache möglich. Ich freue mich auf Sie!

Für Kinder

Ein besonderes Anliegen ist mir die künstlerisch-kreative Arbeit mit Kindern und Jugendlichen. So wünsche ich mir bei diesen Kursen, dass sie schon früh die sinn- und freudestiftende Wirkung des kreativen Tuns erfahren und zum eigenen Weiterarbeiten angeregt werde.
Auf Wunsch gestalte ich in meinem Atelier auch kreative Kindergeburtstage.

Für Erwachsene

Mal- und Zeichenkurse in verschiedenen grafischen und malerischen Techniken, Textilkunst-Workshops und jahreszeitlich gebundene Bastel-Angebote, in denen zum Beispiel Weihnachtsengel und Osterhasen entstehen, ergänzen meine Arbeit. Dabei geht es mir darum, dass die Teilnehmer kreative Ideen einbringen und ihre eigene Handschrift entwickeln. Vor allem aber soll das kreative Tun in geselliger Runde mit Gleichgesinnten Freude machen.

Für Kunsterzieher

Kreativität bedeutet, auf der Basis der Beherrschung des Handwerks und traditioneller Technologien ungewöhnliche Ideen für neue Lösungen zu finden. Künstlerische Kreativität öffnet viele Wege zur Wirklichkeitsbewältigung: Nur wer bereit und in der Lage ist, die Grenzen der Konventionen zu überspringen und die Welt mit neuen Augen zu sehen, ist dazu in der Lage, sie zu verändern. Das alles als Bereicherung des Schulalltages erleben zu lassen, ist mein Anliegen in diesen in unregelmäßigen Abständen stattfindenden Kursen im Bereich der Malerei und der Textilkunst. Viele Projekte können direkt in den Schulalltag übertragen werden.

Wollüstige Weiber

Dir Arbeit mit Wolle und Maschen liegt als einst belächeltes Hobby wieder voll im Trend.
So treffen wir uns, die Wollüstigen Weiber, eine Gruppe von Frauen, die durch die Liebe zu Nadel und Faden verbunden sind, einmal wöchentlich an einem Nachmittag zum gemeinsamen Arbeiten. Es entsteht Tragbares als Ausdruck von Individualität und als Gegenkonzept zur Massenware.