Meine Kunst

Aufgewachsen in einem Haushalt mit einer Hutmacherin als lieber Oma, einer Schneiderin als Tante und einer künstlerisch begabten Mutter, war es das Schönste für mich, in der Knopfkiste oder der Wolltüte kramen zu dürfen. Eine Nähmaschine begleitet mich schon mein ganzes Leben und war mir so quasi in die Wiege gelegt.
Bei einem Brand würde ich mein Kätzchen und meine alte Nähmaschine retten; in der Hoffnung, dass es mein Mann alleine schafft.

So habe ich schon immer neben meinem Studium und später neben meiner kunstwissenschaftlichen Arbeit immer gemalt und genäht, gestrickt und gestickt, gehäkelt und gebastelt. Erst ganz praktisch Unikatmode, seit Jahren aber vor allem Bilder, bevorzugt Mandalas, und Karten. Nebenbei entstehen Broschen und Ketten, Täschchen, Schals, Tücher und anderes.

Meine Schmuckstücke lassen die klassischen Werte der Schmuckherstellung hinter sich. Auf der Suche nach Schönheit verbinde ich die Sinnlichkeit des textilen Materials mit einer sensiblen und einfallsreichen individuellen Handschrift. Die Stofftruhe ist mein Farbkasten, und Nähte sind meine grafischen Spuren.

Mein Leben ist davon erfüllt, mein Talent zu nutzen, um die Freude am kreativen Tun an andere weiterzugeben.

Meine Kunst

Aufgewachsen in einem Haushalt mit einer Hutmacherin als lieber Oma, einer Schneiderin als Tante und einer künstlerisch begabten Mutter, war es das Schönste für mich, in der Knopfkiste oder der Wolltüte kramen zu dürfen. Eine Nähmaschine begleitet mich schon mein ganzes Leben und war mir so quasi in die Wiege gelegt.
Bei einem Brand würde ich mein Kätzchen und meine alte Nähmaschine retten; in der Hoffnung, dass es mein Mann alleine schafft.

So habe ich schon immer neben meinem Studium und später neben meiner kunstwissenschaftlichen Arbeit immer gemalt und genäht, gestrickt und gestickt, gehäkelt und gebastelt. Erst ganz praktisch Unikatmode, seit Jahren aber vor allem Bilder, bevorzugt Mandalas, und Karten. Nebenbei entstehen Broschen und Ketten, Täschchen, Schals, Tücher und anderes.

Meine Schmuckstücke lassen die klassischen Werte der Schmuckherstellung hinter sich. Auf der Suche nach Schönheit verbinde ich die Sinnlichkeit des textilen Materials mit einer sensiblen und einfallsreichen individuellen Handschrift. Die Stofftruhe ist mein Farbkasten, und Nähte sind meine grafischen Spuren.

Mein Leben ist davon erfüllt, mein Talent zu nutzen, um die Freude am kreativen Tun an andere weiterzugeben.

Mein Weg

1949
1969
1970-74
1974-78
1978-89
1990-93
seit 1993
1993

geboren
Abitur und Berufsabschluss
Studium und Abschluss als Diplompädagogin
Studium der Kunstwissenschaft und Promotion zum Dr. phil.
freiberufliche Arbeit als Kunstkritikerin, freie Journalistin und Textilkünstlerin
Ausbildung und Abschluss als Sozialpädagogiosche Beraterin und Kunsttherapeutin
wieder freiberuflich als Textilkünstlerin, freie Dozentin und Kunsttherapeutin
Heirat mit dem Clown und Pantomimen Helmi

Schon immer gehörte meine Liebe den Clowns in ihren bunt-glitzernden Kostümen – ein Foto aus meiner Kinderzeit zeigt es. Dass ich viele Jahre später einen richtigen Clown als Lebens- und Arbeitspartner fand, ist das größte Glück, das mir widerfuhr. Mit Helmi verbinden mich unter anderem viele gemeinsame künstlerische Projekte und der Aufbau des Ateliers im Künstlerhaus Kreativthal in Erfurt-Tiefthal.

Mein Weg

1949

geboren

 

1969

Abitur und Berufsabschluss

 

1970-74

Studium und Abschluss als Diplompädagogin

 

1974-78

Studium der Kunstwissenschaft und Promotion zum Dr. phil.

 

1978-89

freiberufliche Arbeit als Kunstkritikerin, freie Journalistin und Textilkünstlerin

 

1990-93

Ausbildung und Abschluss als Sozialpädagogiosche Beraterin und Kunsttherapeutin

 

seit 1993

wieder freiberuflich als Textilkünstlerin, freie Dozentin und Kunsttherapeutin

 

1993

Heirat mit dem Clown und Pantomimen Helmi

Schon immer gehörte meine Liebe den Clowns in ihren bunt-glitzernden Kostümen – ein Foto aus meiner Kinderzeit zeigt es. Dass ich viele Jahre später einen richtigen Clown als Lebens- und Arbeitspartner fand, ist das größte Glück, das mir widerfuhr. Mit Helmi verbinden mich unter anderem viele gemeinsame künstlerische Projekte und der Aufbau des Ateliers im Künstlerhaus Kreativthal in Erfurt-Tiefthal.

Ausstellungen (eine Auswahl)

In der DDR zahlreiche Mode-Ausstellungen in Galerien des Staatlichen Kunsthandels der DDR

 

nach 1989

 

Galerie Schloss Beichlingen
Kunstmessen Arthuer in Erfurt
Kunstmesse Den Haag
Galerie des Verbandes Bildender Künstler in Erfurt
Galerie Burg-Posterstein
Galerie Burg Kreuzburg
Michaeliskirche Erfurt
Lutherkirche Erfurt
Dietrich-Bonhoeffer-Kirche in Köln-Junkersdorf
Bibliothek am Domplatz in Erfurt
Bibliothek in Karlsruhe
Gemeindehaus in Erfurt-Tiefthal
X-FAB Galerie in Erfurt
Atelierausstellungen zu den Kunstfesten in Tiefthal
Stadtsparkasse Nordhausen